fbpx
0

Summe 0,00 €

 x 

Vor kurzem hinzugefügt Produktes

  1. Ihr Warenkorb ist noch leer!

Stadt Galatone

3,00 €
Die Kosten ist erforderlich, Kosten für die Herstellung der DVD/Blu-ray + Monographie Multilingual Feld abzudecken.


Salento Open Source Produkt Verlag, ist eine gemeinnützige nicht-kommerzielle Partnerschaft. Eine Ihre Spende ist für die Fortsetzung dieser Aktivität wichtig.
Spende

Monographie Stadt Galatone

  • Galatone
  • Das St. Sebastian Tor
  • Uhrenturm
  • Palazzo Belmonte-Pignatelli
  • Der Festungsturm
  • Die frühindustrielle Ölmühle
  • Der Palazzo Fulcignano
  • Der Palazzo Lercari
  • Museum der Gewerke von Leonardo Da Vinci
  • Radiomuseum
  • Denkmal für Antonio De Ferraris
  • Kirche der Hodegetria
  • Das Minerva- Kino
  • “Der zweigeteilte Berg” - Montagna Spaccata

 

GALATONE

Galàtone, dessen Name “gala” aus dem Griechischen stammt und “Milch” heißt, ist eine salentinische Kleinstadt. Es ist eine landwirtschaftliche Gemeinschaft, in welcher Viehzucht früher die Hauptquelle des Reichtums und der örtlichen Entwicklung darstellte. Ein Ortsteil von Galàtone liegt am Ionischen Meer nördlich von Gallipoli und die Stadt ist unter den zehn einwohnerstärksten Gemeinden der Provinz Lecce. Im Jahr 2005 wurde Galàtone offiziell zur Stadt erhoben.

Heute gehört Galàtone auch zu den authentischen Ortskernen von Italien. Einst bezeichnete das Wort “Koria” jene Dörfer, dessen Adlige byzantinischer und hellenophoner Herkunft waren und in den sich die Griechische Sprache mit dem örtlichen Mundart vermischte. Dank seiner strategischen Lage gilt Galàtone als Durchgangsort vom Ionischen zum Adriatischen Meer.

città @perte in rete

HEAD OFFICE
Street A. Volta 21 - 73055 RACALE (LE) ITALY
OFFICE OPERATIONS
Street Dei Pellai 52 - 73039 TRICASE (LE) ITALY

 

TEL. (+39) 0833 77 15 79
FAX. (+39) 0833 77 15 79
MAIL. info@opencitiesonline.com

Plan vom “Dipartimento della Gioventù” (Jugendabteilung) und vom “Servizio Civile Nazionale” (Zivildienst Italiens) der Ministerratpräsidium Italiens im Rahmen der Aufforderung "Giovani per la valorizzazione dei beni pubblici" (Jugendliche für die Erschließung der Kollektivgüter).